Nächste Ausstellung

ZEICHEN UND WUNDER

Vernissage am 29. November
ab 19 Uhr

optimiert für Firefox und Safari

ERINNERUNG & FIKTION

Herbst 2011 - 9. September bis zum 11. November 2011

 

Petra Johanna Barfs: Collagen
Ulu Braun:
Collagen
Maria Bubenik:
Malerei
Gunter Deller:
Fotografie
Esther Gebara:
Malerei
Maritta Kaltenborn:
Skulpturen
Katja Kämmerer:
Life-Collage

 

 

Die Gruppenschau versammelt Positionen Frankfurter Gegenwartskunst, die sich mit dem Thema Erinnerung beschäftigen – und wo die Erinnerung ausbleibt, mit Fiktion.
Die Collagen von Petra Johanna Barfs kreisen um das Bild des Mädchens in der NS-Zeit, eröffnen irreale Welten und changieren zwischen heimlich und unheimlich.
Die intensiven Acrylbilder von Maria Bubenik spielen mit der Möglichkeit der Auflösung ihrer Figuren durch die Mittel der Malerei und fassen eine Reihe Jugendlicher ins Bild.
Esther Gebara transformiert gefundene historische Fotografien in magisch anmutende Portraits in einer Farbigkeit, die der Erinnerung entsprechen kann.
Ulu Braun zeigt Collagen, in denen surreale Landschaften mit facettenreichem Personal Realität und Fiktion auf künstlerisch-poetische Weise vermischen.
Gunter Deller ist der Flaneur unter den Frankfurter Fotografen und zeigt einen bewegenden Ort der Erinnerung vom Rande der griechischen Hauptstadt.
Die Bildhauerin Maritta Kaltenborn changiert in ihren Arbeiten zwischen Figur und Abstraktion und zeigt Kleinplastiken sowie ihren Baseler Totentanz.
Das Thema reflektiert die Performerin Katja Kämmerer als bewegte Collage: mit einer Anordnung von Material bei gleichzeitiger Projektion an die Wand.


<< zurück